Der barrierefreie Aussichtspunkt Punta Rocca liegt auf einer Meereshöhe von 3.265 m. Er ist einer der außergewöhnlichsten Aussichtspunkte im Herzen der Dolomiten und gleichzeitig auch deren höchstgelegener Panoramapunkt. Von hier oben genießt man einen Rundumblick auf alle Gebirgsmassive des Weltkulturerbes: von der Rosengartengruppe bis zu den Pale di San Martino, vom Civetta bis zum Pelmo und Croda da Lago, von den Gipfeln des Ampezzaner Beckens bis zu den Gipfeln des Hochabteitales. Zudem wartet der Gipfel der Marmolata mit einer weiteren, in den Dolomiten einzigartigen Sehenswürdigkeit auf: dem Gletscher, der sich über den Nordhang erstreckt. Seit Dezember 2017 ist es möglich, den Schnee des Gletschers mit den Händen zu berühren: ein eigens dafür gebauter Lift bringt die Fahrgäste direkt von der Einstiegsebene der Seilbahn zum Gletscher.

Zum Aussichtspunkt kommt man mit der Marmolada-Seilbahn. Der Parkplatz liegt direkt gegenüber der Talstation in der Örtlichkeit Malga Ciapèla (1.450 m ü.d.M.). Mit der ersten freien Kabine fährt man bis zur Mittelstation Banc (2.350 m ü.d.M.). Hier wartet man auf die nächste freie Kabine nach Serauta (2’950 m ü.d.M.). In Serauta wartet eine besondere Sehenswürdigkeit auf den Besucher: das zur Gänze barrierefreie Museum Marmolada Grande Guerra 3.000 m, das höchstgelegenste Museum Europas. Im angeschlossenen Selbstbedienungsrestaurant kann man anschließend zu Mittag essen und gleichzeitig einen herrlichen Ausblick auf die Gedenkstätte Zona Monumentale Sacra di Serauta genießen. Eine dritte Seilbahn bringt den Besucher nach Punta Rocca (3.265 m ü.d.M.). Mit Hilfe eines Aufzugs gelangt man auf die Panoramaterrasse. Von hier genießt man unter einem schier unendlich weiten Himmel und zu jeder Jahreszeit einen weiteren unvergleichlichen Ausblick auf die Dolomiten.